Fahrradtouren in 2019

Am 8. April war das Wetter für die Jahreszeit erstaunlich gut, so dass die Fahrrad-Saison für 2019 eröffnet werden konnte. Bei sonnigem Wetter und angenehmer Temperatur führte die Tour über Cölbe zum Golfplatz bei Bernsdorf. Von dort ging es weiter zum Flugplatz bei Schönstadt, wo im dortigen Lokal zu Kaffee und Kuchen eingekehrt wurde.

 

Bei sonnigem Wetter fuhren wir am 15. April im Lahntal nach Süden, und zwar über Ronhausen und Roth bis nach Fronhausen. Nach einer Stärkung in der "Backstube Horst" ging es über Bellnhausen und durch den Ebsdorfer Grund (Hassenhausen, Hachborn, Ebsdorf) wieder zurück nach Cappel.

 

Am 29. April wurde für den späten Nachmittag Regen vorhergesagt; deshalb wurde eine relativ kurze Fahrt durchgeführt. Über Ronhausen und Bortshausen fuhren wir bis Ebsdorf. Weiter ging es über Heskem nach Beltershausen und von dort auf den Frauenberg. Nach einer Einkehr bei Seebode ging es dann mit beginnendem Regenfall heim nach Cappel.

 

Am 6. Mai ging es bei sehr kühlem, aber trockenem Wetter über Niederweimar und durch das Allnatal nach Kehna. Dort konnten wir uns mit dem vor Ort gerösteten Kaffee sowie Kuchen aufwärmen. Die Rückfahrt verlief über Niederwalgern und Niederweimar.

 

Trotz Donnergrollen riskierten wir am 20. Mai eine kurze Tour: Über Ronhausen und Argenstein fuhren wir zum Niederweimarer See, wo wir uns zu einer gemütlichen Kaffeerunde direkt am Wasser niederließen. Zurück ging es auf direktem Wege nach Cappel.

 

Bei anfänglichem Regenwetter fand sich am 27. Mai eine kleine Gruppe mutiger Radfahrer. Wir radelten Lahn-abwärts durch Niederweimar, Argenstein und Roth bis nach Fronhausen. Nach einer Einkehr im "Backhaus Horst" ging es auf demselben Weg wieder zurück.

 

Am 3. Juni starteten wir bei schwül-warmem Wetter in Richtung Fronhausen (über Niederweimar und Argenstein). Hinter Roth machten wir einen Abstecher in Richtung Niederwalgern bis zum Martinsweiher. Während der Rast deuteten einige "Apps" auf ein sich näherndes Gewitter, so dass wir umgehend den Rückweg antraten. Immerhin ließ uns das Gewitter noch Zeit zu einer Einkehr am Niederweimarer See.